7. September 2021

Zum Speed-Dating auf die HUSUM Wind 2021: Spannende Panels und Matchmaking-Formate auf der Präsenzfachmesse

Zum Speed-Dating auf die HUSUM Wind 2021: Spannende Panels und Matchmaking-Formate auf der Präsenzfachmesse  

Top-Themen: Windenergie und grüner Wasserstoff, Wertschöpfungspotenziale und neue Lieferketten, Bürgerenergie

Husum | 07. September 2021 – Der Countdown zu HUSUM Wind läuft: Vom 14.-17. September findet die wichtigste Fachmesse für die Windbranche als Präsenzveranstaltung statt. Wenn erstmalig wieder in den Husumer Leichtbauhallen Produktinnovationen und neue On- und Offshore-Technologien vorgestellt werden, ergänzen inspirierende Podiumsdiskussionen, Kooperationsbörsen und Business-Speed-Datings die Ausstellung. Eine Auswahl im Kurzüberblick:

Panels


Das HUSUM Wind Prime Panel: Hier werden die Themen der Zukunft diskutiert. Das HUSUM Wind Beiratsforum veranstaltet auf der Freilichtbühne/Skyliner zwischen NCC und Halle 5 ein hochkarätig besetztes Panel an den ersten drei Messetagen. Es startet am Eröffnungstag mit der Podiumsdiskussion „Nicht ohne Windenergie – Schlüssel für ein klimafreundliches Energiesystem“. Am 15. September folgt das Thema „Die Windindustrie – Neue Wertschöpfung Made in Germany“ und am 16. September wird über „Wege zur Beschleunigung des Windenergieausbaus: Was muss sich energiepolitisch ändern?“ diskutiert. Auf dem Podium sind Unternehmen wie EnBW, ArcelorMittal, Vestas, ENERCON, Nordex, Vestas wpd und GP Joule vertreten, seitens der Politik nehmen neben den Branchenverbänden Schleswig-Holsteins, BWE und VDMA, Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz und Dr. Ingrid Nestle, MdB B90/Die GRÜNEN, teil. Weitere Institutionen sind die Stiftung Umweltenergierecht, Landwind und die Fachagentur Windenergie an Land. 

Bürgerwind-Panel von WWEA und BWE: Bürgerwind-Panel von WWEA und BWE: Der internationale Dachverband World Wind Energy Association (WWEA) und der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) laden am Donnerstag, 16. September um 10:30 Uhr zur Podiumsdiskussion in das Auditorium. Thema: „Neue Märkte – neue Fragen: Bürgerenergie auf dem Prüfstand“. Experten sind sich einig: eine CO2-freie Umwelt braucht ein neues Strommarktdesign. Kann Bürgerenergie dabei noch eine Rolle spielen? Und wenn ja, welche? Darüber sprechen Stefan Gsänger (WWEA) und Horst Leithoff (BWE Bürgerwindbeirat) mit Lorenz Gösta Beutin MdB Die LINKE, Dr. Nina Scheer MdB SPD, Dr. Ingrid Nestle MdB B90/Die GRÜNEN und Michael Krug, FU Berlin, Forschungszentrum für Umweltpolitik. Moderation: Nicole Knudsen. Interessenten, die eine Zulassungsbescheinigung für eine einzelne Veranstaltung benötigen, können sich bei Melina Mannebach melden: mannebach@messehusum.de.

VDMA-Podiumsdiskussion: Am Donnerstag, 16. September, veranstaltet die VDMA Arbeitsgemeinschaft Windindustrie von 12:50 bis 13:45 Uhr eine Podiumsdiskussion mit ihren Vorstandsmitgliedern zum Thema „Herausforderungen in der Lieferkette – Digitalisierung, Standardisierung und Nachhaltigkeit“. Die Arbeitsgemeinschaft dient mit über 140 Mitgliedern als Netzwerk und Informationsdrehscheibe für die gesamte Breite der Windindustrie im Maschinenbau.

Matchmaking-Formate

Wind-Speed-Dating: Eine Möglichkeit, neue Business-Kontakte zu knüpfen oder bestehende aufzufrischen, bieten die dreiminütigen Speed-Dates am Stand 2A20 des Gemeinschaftsstands Berlin-Brandenburg: Hier können sich angemeldete Messebesucher am Dienstag, den 14. September um 14:00 Uhr sowie am Mittwoch, den 15. September um 11:00 Uhr zu Produkten, Services und Dienstleistungen austauschen. Je Unternehmen werden zwei Personen zugelassen, die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Anmeldung unter: https://form.jotform.com/212363561281350

HUSUM H2 and WindMatch: Bereits einen Tag vor Eröffnung der Messe startet die internationale Kooperationsbörse Husum H2 and WindMatch 2021. Das B2B Networking Event bietet Gelegenheit, sich vom 13. bis 17. September gezielt mit internationalen Fachleuten zu einem ersten Gespräch zu verabreden – am 14. und 15. September direkt vor Ort in der Matchmaking Area auf der Galerie des Kongress Centrums, danach (16./17.9.) virtuell als Online-Event. Organisiert wird das Format vom Enterprise Europe Network, das klein- und mittelständische Unternehmen bei der Internationalisierung unterstützt. Die Eventwebsite Husum H2 and WindMatch 2021 gibt einen Überblick, wer sich bereits für das Matchmaking registriert hat, wer welche Fachkontakte sucht und für Gespräche zur Verfügung steht. Die Registrierung ist offen bis zum 14. September, die Teilnahme kostenfrei.

Job-Wall: Anstelle der WindCareer gibt es dieses Jahr in Halle 4 eine Job-Wall. Sie bietet Ausstellern und Interessierten die Möglichkeit, ihre Stellenausschreibungen zu platzieren. Zudem gibt es einen Gemeinschaftsstand für Start-Ups im Rahmen des Förderprogramms Junge Innovative Unternehmen. Diese Initiative wird von der HUSUM Wind in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Weitere Infos unter https://husumwind.com/programm

Über die HUSUM Wind – Wir denken Wind weiter

Die B2B-Plattform für die Windindustrie: Auf der HUSUM Wind zeigen zahlreiche Aussteller zweijährlich Produktneuheiten, Spitzentechnologie sowie innovative On- und Offshore-Lösungen für Windenergie im erneuerbaren Energiesystem von morgen. Seit dreißig Jahren begleitet die dynamische Fachmesse die Windbranche im Wandel und bietet Praxisnähe, Produktinnovationen und Vernetzung. Vom 14.-17. September 2021 dreht sich in Husum alles um Windenergie und das Schwerpunktthema grüner Wasserstoff. Sonderforen, Fachkongresse und Networking-Events runden das Angebot für Fachbesucher ab. #husumwind

HUSUM Wind – 14. bis 17. September 2021 I Mehr Informationen: husumwind.com
Folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn oder Xing.

Kontakt:

Almuth Stammen – Pressebüro HUSUM Wind
RAIKESCHWERTNER GmbH
Tel.: +49 40 348092-27
husumwind@raikeschwertner.de